Self- Defense für Frauen

 Entwickle durch das Erlernen von ressourcenorientierten, effektiven und realistischen Selbstverteidigungs-/ Selbstbehauptungstechniken die Fähigkeiten, deine eigenen psychischen und physischen Grenzen zu sprengen und dich und deine Liebsten zu beschützen.

Zu den Übungseinheiten gehören im Einzelnen:

- Das Lösen von unangenehmen Gefühlen, Hemmungen und Blockaden durch bilaterale Hemisphärenstimulation.


- Wahrnehmung, Verarbeitung und Umsetzung von Informationen:

*auditiv (Hören)

*olfaktorisch (Riechen)

*visuell (Sehen)

*taktil/haptisch (Tasten)

(Information+ Emotion = Langzeitgedächtnis)


- Körpersprache:

Nonverbale Kommunikation.


- Stärkung des Selbstbewusstseins/ Selbstsicheres Auftreten:

Dein Selbstbewusstsein fängt bei deiner

Selbsteinschätzung an.


- Steigerung der Koordination, Kondition und der körperlichen Fitness.


- Gesundheitsbewusste Ernährung.

- Rechtliche Grundlagen im Bereich Selbstverteidigung, mit und/ oder ohne Waffen.


- Ausführung von Selbstverteidigungs-/ Selbstbehauptungtechniken.


- Das Trainieren von verschiedene Szenarien: 

 Gegen einen und/ oder mehrere Gegner.


- Das Erlernen von verschiedenen Kampfdistanzen:

* Waffendistanz

* Kickdistanz

* Boxdistanz

* Nahdistanz

* Bodendistanz


- Der richtige Umgang mit Reizstoffsprühgeräten. 


- Die Verteridigung und der Umgang mit:

*Alltagsgegenständen

*Stock

*Messer

*Kubotan/ Tactical Pen


- Gewaltprävention:

Die Gewalt hat viele Namen und Gesichter.


- Anti-Agressionstraining.

I.N.A.V

(I'M NOT A VICTIM)

SELF - DEFENSE FÜR FRAUEN