Tactical Security Training

T.S.T

(TACTICAL SECURITY TRAINING)

In diesem Programm lernen Sicherheitskräfte ihre Arbeitsaufgaben trotz schwierigen Umständen

(Bedrohungen, Einschüchterungsversuche, Beschimpfungen und Angriffe) durch einfache und effektive Methoden/Techniken professionell zu lösen. 


Zu den Trainingseinheiten gehören im Einzelnen:

- Die Verteridigung und der Umgang mit:

*Alltagsgegenstände

*Stock

*Messer

*Kubotan/ Tactical Pen


- Deeskalationstraining.


- Wahrnehmung,Verarbeitung und Umsetzung von Informationen:

*auditiv (Hören)

*olfaktorisch (Riechen)

*visuell (Sehen)

*taktil/haptisch (Tasten)

(Information+ Emotion = Langzeitgedächtnis)


- Körpersprache:

Nonverbale Kommunikation


- Steigerung der Koordination, Kondition und der körperlichen Fitness.

- Rechtliche Grundlagen im Sicherheitsbereich und Selbstverteidigung, mit und/ oder ohne Waffen.


- Das angemessene Reagieren auf die unterschiedlichsten Gefahrensituationen.


- Ausführung von Selbstverteidigungs-/ Selbstbehauptungstechniken.


- Das Erlernen von verschiedene Kampfdistanzen:

* Waffendistanz

* Kickdistanz

* Boxdistanz

* Nahdistanz

* Bodendistanz


- Das Trainieren von verschiedene Szenarien:

Gegen einen und/ oder mehrere Gegner.


- Die rechtlichen Grundlagen und der richtige Umgang mit Reizstoffsprühgeräten.